Das Labyrinth der Unerwünschten

Ein Schattentheaterstück  ( ab. 12 J.) von dem griechischen Mythos des Minotaurus inspiriert. Das Stück möchte das den prekären Zustand des Anderen in der Gesellschaft thematisieren. 
Eine zeitgenössische
Neuinterpretation des Minotaurus, der im Mythos ein stummer Antagonist der Gesellschaft ist, wird im Stück zum Hauptdarsteller. Der Minotaurus stellt allgemein das Fremde dar, das als bedrohlich Wahrgenommene, mit dem jede Gesellschaft konfrontiert ist. Die Schauspielerin Olivia Beck gibt den Figuren eine Stimme.
Ariadne, Teseus, Minos und Asterion. Jede Perspektive wird dargestellt.
Die Live Musik von Anna Morley begleitet das Stück. Vibraphon, Perkussionen, akustische und elektronische Instrumente. Das Bühnenbild ist in Form von Videoanimationen realisiert.
Die traditionelle Schattenkunst trifft die zeitgenössische Videokunst und die Experimentieren dermMusik und des Klanges. Vergangenheit und Gegenwart werden in dieser neuen Interpretation dieses Mythos miteinander reden.
Gefördert vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg.

 6. Dezember 2017 ,  UFA Fabrik, Berlin. (PREMIERE)

Mit: Olivia Beck, Giacinto Compagnone, Veronica Compagnone
Regie: Giacinto Compagnone
Buch: Veronica Compagnone
Musik: Rachel Maio
Produktionsleitung: Alessandra Schio

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Vimeo zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Vimeo Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen